Private Auffang und Auswilderungsstation von Ewald Ferlemann

HaTierfreundeText eingeben


Hallooooooooooo mein lieber,

 

ich bin begeistert...mein gott...er ist ein richtiger Täuberich geworden und wie ich sehe immer noch total verliebt in dich..;o))...und ein bissel rund ist er auch geworden...;o))......super klasse........danke für die tollen Videos...

 

Sag mal,der Kranich,ist das das neue Männchen ???? Er hats aber auch fausdick hinter den Ohren...oder meine ich das nur ????? ;o))))

 

Wir würde dich und dein Paradies und Piepsi natürlich gerne mal wieder besuchen kommen......wann wäre es dir denn recht?????

 

Freue mich von euch zu lesen.......

Lg Frauke und Arno

Betreff: zufriedene Elsterbringer....


Hallöchen. ich hab diese nette E Mail von Frau Lissy bekommen, als sie nun am Wochenende die Elstern gebracht hat. ich hab mir gedacht ich leite die einfach mal weiter, damit du lesen kannst, welche Eindrücke so die Leute von dir und den Tieren dort haben... fand es wirklich niedlich...

ich wusste ehrlich gesagt auch keine Bessere Adresse als bei dir mal wegen der Elsterlis anzufragen... die anderen Stationen sind immer so fraglich was die mit den Tieren machen. Mein Bestand hält sich in Grenzen.... 3 junge Amseln... und 2 Waldkauzkinder....

Liebe Grüße Sylvia

 


Von: Lissykirschner@aol.com
Gesendet: 16.05.09 21:16:00
An: sylvia-urbaniak@web.de
Betreff: Re: Elstern

 

Hallo,

wir waren heute bei Hr. Ferlemann. So etwas habe ich noch nie gesehen, es war einfach fantastisch!!!

Als wir in den Garten kamen sah ich als erstes zwei Möwen die gemütlich im Gras lagen und faulenzten (das waren die Möwen die sie gebracht haben). Sie sahen sehr zufrieden aus. Als ich mich näher umsah traute ich meine Augen kaum. Ein Fasan lief herum, Tauben saßen in den Bäumen, es gab einen Kronenkranich und viele Dohlen. Enten waren auch noch dort. Eine Elster hatte es sich auf dem Tisch gemütlich gemacht und ein Rabe saß auf der Stuhllehne. Ich kam mir vor wie in einer Märchenwelt.Die ganzen Tiere liefen und flogen dort frei herum.

In der Voliere waren kleine Küken, Wellensittiche, Vögel die ich gar nicht kenne und auch noch nie gesehen habe. Er hat auch noch Eichhörnchen und Streifenhörnchen.

Es waren noch zwei junge Elstern dort, eine leider mit verkrüppelten Bein. Sie sitzen nun in der kleinen Voliere im Gartenhäuschen, wenn sie selber fressen können kommen sie dann in die Außenvoliere.

Na ja, mit dem Futter bin ich mir nicht so ganz sicher. Er gab den Elstern Katzenfutter (das soll ja glaube ich nicht so optimal sein) und Honigpops.

Er hat sich sehr gefreut das ich ihm noch Futter und Beoperlen mitgebracht habe.

Hr Ferlemann ist wirklich ein sehr netter. Es war richtig toll dort, wir haben draußen noch Kaffee getrunken, dabei saß eine Elster auf der Schulter von meinem Mann und der Rabe saß auf dem Tisch und wollte am Kaffee trinken. Der Fasan folgte uns auf schritt und tritt. Als dann noch eine Frau kam, die vier Dohlenbabys brachte, machten wir uns dann auf den Heimweg.

Es war zwar etwas weit aber es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Ich bin froh, das ich soetwas schönes mal sehen durfte. Ich denke die Elstern sind dort gut aufgehoben und so fiel der Abschied zwar schwer (ich hatte mal wieder feuchte Augen) aber ich konnte sie mit gutem Gewissen dortlassen.

Ich möchte mich auch nochmal bei ihnen bedanken das sie mir die Adresse von Hr. Ferlemann gegeben haben.

 

LG

Karin

 

Guten morgen Herr Ferlemann,

 

vielen lieben Dank für die Fotos. Da hat sich der/die Kleine ja richtig schnell eingelebt. Aber bei dem Paradies was Sie zu bieten haben, ist das auch kein Wunder.

Ich möchte mich auch noch mal ganz herzlich für den tollen Nachmittag bedanken. Man bekommt mich selten sprachlos, gerade in Sachen Vogelhaltung, aber Sie haben es geschafft. Ich hab noch Tage danach nur geschwärmt. Unsere Amtsveterinärin war arg enttäuscht, dass sie den Tag Urlaub hatte, aber sie war allein schon von den Fotos hellauf begeistert. Aber vielleicht ergibt es sich ja noch mal, dass wir Sie gemeinsam besuchen können.

Jedenfalls können Sie Ihre Station mit vollem Stolz präsentieren.

 

Ich wünsche Ihnen noch einen guten Start in die Woche

 

Herzliche Grüße

 

Tanja Peters
Stadt Essen
- Untere Landschaftsbehörde -

 

Vogelexperte beim Mai-Stammtisch der Arche90

Der vergangene Stammtisch der Arche90, am Freitag den 13. Mai 2011, stand ganz im Zeichen der Wildvögel. Der eingeladene Vogelexperte Herr Ferlemann von der NABU berichtete über Gelege, Nester, Jungvögel, Verhaltensweisen von Wildvögeln und vielem mehr. Durch seinen gelungenen und sachlich sehr guten Vortrag konnten die Anwesenden viele Informationen und Erkenntnisse über die Vögel, deren Leben, Gewohnheiten und Eigenarten bekommen.
Warum einige Jungtiere von ihren Eltern verstoßen werden konnte genauso beantwortet werden, wie die natürliche Selektion und Überlebenschancen von Jungvögeln.
Auch die anwesenden Einsatzfahrer der Arche90 konnten viele Informationen mitnehmen, vor allem für Einsätze mit Vögeln und speziell mit Jungvögeln. Wie man mit gefunden Jungvögeln umgeht, wie man sich verhalten sollte, oder wie die Aufzuchtsmöglichkeiten sind, konnte uns Herr Ferlemann nahe bringen.
Auch wurden Fragen zu verletzten, aufgefundenen Vögeln oder Jungvögeln ausgiebig geklärt.
In dem ca. 1 bis 1 ½ stündigen Vortrag stellten die Anwesenden, die die ganze Zeit sehr interessiert zuhörten, viele Fragen, die Herr Ferlemann bis ins kleinste Detail mit seinem Fachwissen beantworteten konnte.
Durch die lockere Atmosphäre des Vortrages und der stellenweise regen Diskussionen, war das Ganze ein gelungener Abend, den alle nicht so schnell vergessen werden und sich zur gegebenen Zeit an das neu erlangte Wissen gerne erinnern werden.
Auch Herr Ferlemann bekam an diesem Abend einen tieferen Einblick und Informationen über die Aktivitäten der Arche90.
Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Herrn Ferlemann bedanken, der uns mit seinem Wissen und interessanten Informationen versorgt hat, einen Einblick in sein Wirken und sein Engagement für Wildvögel gegeben hat, was letztendlich zu einem sehr schönen, gelungenen Stammtisch geführt hat.

 

Hallo Herr Ferlemann,
 
ich komme noch einmal auf Ihr Angebot zurück, die Rabenkrähe aufnehmen zu wollen. Ich hatte gerade erfahren, dass sie inzwischen einen guten Platz gefunden hat. Das Problem wäre damit gelöst, und schon steht eine weitere Vermittlung ins Haus.
Doch bevor ich Sie erneut um Hilfe bitte, muss ich Ihnen ein dickes Kompliment machen für das, was Sie auf die Beine gestellt haben. Sie haben ein Paradies für die Tiere geschaffen, das seinesgleichen sucht. Da geht einem wirklich das Herz auf, wenn man sieht, wen Sie alles beherbergen, wie liebevoll und artgerecht Sie alles gestaltet haben, und welch einen zufriedenen Eindruck all die Tiere machen. Traumhaft schön - ein wahres Vorzeigeprojekt!
 
Und Ihnen würde ich - ohne mit der Wimper zu zucken - die beiden Mohrkopfpapageien anvertrauen, die bei Ihnen genesen, und ihre schlechte Haltung vergessen könnten.
 

=========================================
Hallo Hr. Ferlemann, wir möchten uns für die liebevolle Aufnahme der beiden kleinen Meisenbabys`s bedanken.Wie wir durch ihren Eingang kamen und so nett von Elster Theo begrüsst wurden :o staunten wir nicht schlecht über ihr Vogelparadies.. der Hammer, ein Traum, Wahnsinn.. da wussten wir unsere Findlinge sind gut aufgehoben! Viele liebe Grüsse aus Bochum
Könnt noch so viel schwärmen...aber das würd'e hier alles sprengen. ;);)
 

 

Hallo Herr Ferlemann!

 

Nochmals vielen, lieben Dank für die Aufnahme der Dohle aus Kamp-Lintfort (wir haben Sie Ihnen am letzten Samstag bringen dürfen)!

 

Wie geht es ihr? Hat sie sich schon ein bißchen eingelebt?

 

Wir sind sehr glücklich darüber, das Sie sie in Ihrem Vogelparadies aufgenommen haben.

Es beruhigt uns sehr, sie nun in den allerbesten Händen zu wissen, die wir uns hätten jemals vorstellen können!!!

 

Wir finden es toll, wie Sie sich um die vielen Tiere kümmern! 

Die wunderschönen Eindrücke Ihres Paradieses lassen uns gar nicht mehr los! 

 

Schön zu wissen, das es Menschen wie Sie gibt!!!!

 

Vielen Dank!

 

Viele Grüße aus Kamp-Lintfort


Ewald Ferlemann: Guten Abend lieber Herr Ferlemann, ich wollte mich erstmal noch recht herzlich bei ihnen bedanken für die schnelle Aufnahme der Dohle und der Amsel. Ich hoffe beiden geht es gut. Ich habe sie zu ihnen ja in ein kleines Paradies gebracht und deshalb bin ich ohne Sorge. Ich bin immer noch hin und weg von dem was ich bei ihnen sehen und erleben durfte. Es ist schön zu sehen wie sie sich ihren Traum erfüllen. Haben sie den armen ausgesetzten Wellensittich mit dem kaputten Schnabel auch durchbekommen?  Hat das kleine Amselchen sich gut eingelebt und kommt er mit seinem einen Bein klar? Hat die Dohle sich mit der anderen im Gehege tatsächlich angefreundet? Ich danke nochmal recht herzlich für ihre Mühe und bin froh das es so tolle Menschen wie sie gibt. Danke  Liebe grüße aus dem Kreis Kleve         Monika             puedelchen1@web.de    

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!